Das Online-Magazin Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik wendet sich an Personen, die an medienpädagogischen Fragen interessiert sind. Die nächste Ausgabe (Heft 20/2019) wird sich dem Themenschwerpunkt „Medienpädagogik und Profession – Qualifizierungswege und berufliche Handlungsfelder der Medienpädagogik“ widmen. Mit dem Heftschwerpunkt möchten wir weitere Impulse zu den gegenwärtig geführten Diskursen geben. Die konkreten Fragestellungen und unsere Überlegungen zum gegenwärtigen Stand haben wir in unserem Call for Papers zusammengestellt.

Herausgeber der Ausgabe 20/2019:

Prof. Dr. Thomas Knaus
Prof. Dr. Peter Imort
Dr. Thorsten Junge

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

In unserer letzten Ausgabe (Heft 19 / 2017) stand die „Medienbildung in der Grundschule“ im Mittelpunkt und bildete den Themenschwerpunkt. In den weiteren Beiträgen werden u.a. die Filmbildung im Hochschulkontext und die Möglichkeiten eines medienbasierten Sprachförderansatzes thematisiert.

Seit 2011 informiert das Online-Magazin vor allem über die medienpädagogischen Aktivitäten an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg anhand von Beiträgen zu den folgenden Rubriken:

  • Aktuelle Themen und Informationen
  • Aktuelle Forschungs- und Medienprojekte
  • Vorträge
  • Interessante Arbeiten von Studierenden
  • Tagungsberichte und -hinweise
  • Im Gespräch mit …
  • Veröffentlichungshinweise

Die einzelnen Ausgaben stellen immer ein aktuelles Thema in den Mittelpunkt. Über die seit 2001 erschienenen Ausgaben können Sie sich in unserem Archiv informieren.

Das Online-Magazin wird vom „Interdisziplinären Zentrum für Medienpädagogik und Medienforschung“ (IZMM) herausgegeben und redaktionell verantwortet.

___________________________

Ehemalige Herausgeber:
Prof. Dr. Horst Niesyto (Abteilung Medienpädagogik) initiierte 2001 das Onlinemagazin und war von 2001 bis zu seiner Pensionierung 2017 Herausgeber / Mitherausgeber.
Dr. Petra Reinhard-Hauck war von 2001-2016 für die ständige Redaktion verantwortlich und ab 2014 auch Mitherausgeberin.