Der Einsatz digitaler Medien an der Grundschule. Eindrücke aus dem Projekt dileg-SL aus der Perspektive von Lehrkräften.

Autor*innen

  • Thorsten Junge PH Ludwigsburg

DOI:

https://doi.org/10.21240/lbzm/21/29

Schlagworte:

Medienpädagogik, PH Ludwigsburg, dileg-SL, Grundschule, Digitale Medien, Lehrerbefragung

Abstract

Im Rahmen des Entwicklungsprojekts „Digitales Lernen Grundschule – Stuttgart/Ludwigsburg“ (kurz: dileg-SL) haben Lehramtsstudierende der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg verschiedene Konzepte für eine produktive Nutzung digitaler Medien im Grundschulunterricht erstellt. Diese wurden in Kooperation mit den Lehrkräften der Rosensteinschule in Stuttgart in verschiedenen Grundschulklassen erprobt. In dem vorliegenden Beitrag stehen die Eindrücke der mitwirkenden Lehrer*innen im Fokus. Hierzu wurden fünf Lehrkräfte in leitfadengestützten Interviews befragt. Die Auswertung der Gespräche zeigt u. a., welche Potentiale die Lehrer*innen beim Einsatz digitaler Medien sehen und welche Hindernisse bei der (nachhaltigen) Implementierung im Grundschulalltag bestehen.

Downloads

Veröffentlicht

2021-11-30

Zitationsvorschlag

Junge, T. (2021). Der Einsatz digitaler Medien an der Grundschule. Eindrücke aus dem Projekt dileg-SL aus der Perspektive von Lehrkräften. Ludwigsburger Beiträge Zur Medienpädagogik, 21, 1–20. https://doi.org/10.21240/lbzm/21/29

Ausgabe

Rubrik

Aktuelle Forschungs- und Medienprojekte